Strategien, Techniken und Tricks
In den folgenden Maps werden sehr viele Werkzeuge vorgestellt, also Techniken, Tipps und Tricks für das Lösen von Matheproblemen.
Dazu ein paar Vorbemerkungen:
  • Zunächst eine Entschuldigung
    Viele Werkzeuge in den Maps werden auf diesen Seiten nicht ausführlich beschrieben - andernfalls wäre diese Webseite noch immer nicht fertig und viel umfangreicher.
    Der Leser findet im
    Literaturverzeichnis sehr viele Hinweise auf Details des mathematischen Problemlösens, insbesondere in den Büchern von George Polya, Arthur Engel und Paul Zeitz.
  • Werkzeug-Maps: Fertige übernehmen oder selber bauen?
    Natürlich ist selber bauen viel besser, denn:
    Erstens lernt man dabei sehr viel über das Problemlösen,
    zweitens findet man sich in den selbstgebauten Maps besser zurecht und
    drittens passen die Werkzeuge, ihre Anordnung und die Formulierungen in selbstgemachten Maps besser zur eigenen Person.
    Die Werkzeug-Maps auf diesen Seiten sind deshalb vor allem als Ideenlieferanten gedacht.
  • Herunterladen
    Die Werkzeug-Maps im PDF-Format zum Herunterladen gibt es
    hier.

Wir beginnen mit dem folgenden Satz von Allzweck- Werkzeugen:

Es folgen weitere Werkzeug-Maps.
Hier kommt eine Bearbeitung des Klassikers:
  • Die Polya-Map
    Diese Werkzeug-Map ist angelehnt an den Fragenkatalog in George Polyas Klassiker "Schule des Denkens".
      
Es folgt eine Werkzeug-Map zu mathematischen Inhalten. Natürlich ist das nur ein winziges Beispiel.
Auf diesen Seiten geht es um die Frage, wie man die Lösung eines Problems findet. Eine andere Frage ist, wie man eine Lösung darstellen kann. Hilfestellungen gibt es in der folgenden Map.

Natürlich sind viele weitere Werkzeug- Maps denkbar, zum Beispiel zum Erfinden von Problemen oder "Meta- Maps", die beim Aufbau von Werkzeug-Maps helfen.

Beispiele für die Anwendung des Werkzeug-Mapping gibt es hier.